Roemer Lüftung Homepage
zurück
zurück
Referenzliste
Das Labor erstreckt sich über zwei Etagen mit unterschiedlicher Nutzung der Labore vorgesehen. Dies bedingt zwei dezentrale Zu-
als auch Abluftanlagen, diese sind jeweils mit den Komponenten Vor- und Nachfilter als auch Heizen, Kühlen und Dampfbefeuchtung ausgerüstet.
Die Lufteinbringung erfolgt über Textilauslässe im Labor und über hochinduktive Deckenluftauslässe im Bürobereich.
Die Abluft wird weitgehendst über die Digestorien abgesaugt und über ein Labcontrol-System mit Lon-Aufschaltung auf die DDC bzw. GLT mit Fernüberwachung geregelt.

Die Abluftmenge ist an die Öffnungsstellung der Digestorien angepasst, über einen Druck als auch Strömungssensor wird die notwendige Abluftmenge der Digestorien ermittelt, die Zuluftmenge wird analog der Abluftmenge nachgeführt und angepasst, so dass ein optimaler Anlagenbetrieb unter betriebswirtschaftlichen Bedingungen gewährleistet ist.

Branche/Anwendungsfeld: Forschungslabor f. chemische Produkte
Techn. Leistungsdaten: Zuluftleistung 25000 m3/h / Abluftleistung 25000 m³/h
Fertigstellung Febr. 2004
Labor Firma Basell - Industriepark Höchst